merken

Vor Dieben scheint nichts sicher zu sein

Ein kurz abgestellter Audi, ein Martinshorn, Briefmarken für über 3 000 Euro, Haareschneider, Buntmetall. Die Bilanz eines Wochenendes.

Landkreis. Beim kleinen Radeburger Ortsteil Bärwalde denkt man an Pferde und ländliche Idylle. Dass hier bei einem geparkten Auto die Scheibe eingeschlagen wird, um eine Handtasche zu stehlen, war bisher wohl undenkbar. Doch genau das ist in den späten Stunden des Sonnabends passiert. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf 300 Euro. Ähnlich dreist waren Diebe, die einen auf der Prof.-von-Finck-Straße in Friedewald abgestellten Audi A 6 mitnahmen. Die Tat geschah zwischen 6.45 und 7.45 Uhr. Schaden: 60 000 Euro.

Ganz andere Beute machten Einbrecher, die gewaltsam in den Friseursalon auf dem Kleinen Gallberg in Boxdorf eindrangen. Sie nahmen zwei Haarschneidemaschinen und einen Föhn im Wert von 300 Euro sowie 200 Euro Bargeld mit. Den von ihnen angerichteten Sachschaden schätzt die Polizei auf 500 Euro.

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Von unerwünschten Gästen heimgesucht wurde auch der Stützpunkt der Feuerwehr Kreinitz. Gestohlen wurden dort von einem Einsatzfahrzeug ein Kompressor und ein Martinshorn im Wert von 500 Euro. Zudem entstand durch den Einbruch am Gebäude noch Schaden von rund 400 Euro. Immer wieder kommt es in der Region des Altkreises Riesa zum Diebstahl von Martinshörnern. Vor allem Stücke aus DDR-Zeiten sind unter Sammlern begehrt und lassen sich zu Geld machen.

Deutlich größer war die Beute eines Einbruchs in Glaubitz. In der Nacht zum Sonntag waren Einbrecher in den dortigen Minimarkt am Dorfteich eingedrungen. Neben Briefmarken und vorfrankierte Umschläge im Wert von insgesamt 3 172 Euro stahlen sie noch etwa 220 Euro Bargeld. Durch einen Zeugen konnten zwar drei flüchtende Personen beobachtet und teilweise beschrieben werden, die anschließende Suche der Einsatzkräfte nach ihnen verlief in der Nacht aber ergebnislos.

Zugeschlagen haben am Wochenende aber offenbar auch Buntmetalldiebe. Von einem Firmengelände in Riesa entwendeten sie 120 Meter Starkstromkabel. Wert: 700 Euro. In Großenhain bestand die Beute aus rund 15 Metern kupfernen Fallrohren. Hier beträgt der Schaden 500 Euro. (SZ)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.