merken
PLUS

Vorerst kein Geld für Reinräume

Mieter für das neue Technologiezentrum am Neumarkt zu finden, ist eine große Herausforderung. Bislang ist der rund 22 Millionen Euro schwere Neubau ein Dreivierteljahr nach der Eröffnung zu gut 20 Prozent ausgelastet.

Mieter für das neue Technologiezentrum am Neumarkt zu finden, ist eine große Herausforderung. Bislang ist der rund 22 Millionen Euro schwere Neubau ein Dreivierteljahr nach der Eröffnung zu gut 20 Prozent ausgelastet. Um schneller zu besseren Ergebnissen zu kommen, sollten nun Reinräume eingerichtet werden, die Firmen mit Bedarf, aber ohne das nötige Investitionskapital, hätten anmieten können. In der Region wäre es tatsächlich ein Alleinstellungsmerkmal gewesen, was vielsprechend klingt. Die nach SZ-Informationen vier Millionen Euro Investitionskosten wären zu 75 Prozent als Fördermittel geflossen. Von all dem hat sich die Stadtspitze aber nicht leiten lassen. Im jüngsten Stadtrat, der extra noch einmal außerplanmäßig wegen dieses Punktes einberufen worden war, verkündete OB Klaus Mättig (CDU), dass man eine Entscheidung über das Vorhaben bis Herbst zurückstellen werde. Zwar hatte der Aufsichtsrat unter Mättigs Führung das Projekt schon abgesegnet. Allerdings gab es zuletzt noch offene Fragen zum Einrichter der Reinräume, zu Details und zur Finanzierung. Obwohl das Anliegen an sich zu begrüßen sei, sollte man bei der Summe alle Zweifel und mögliche Nachteile so weit wie möglich ausräumen und jeden Schritt genau überlegen, hieß es. Mättig sagte: „Wenn das Haus schon zu 60 Prozent vermietet wäre, würde uns das sicher leichter fallen.“ (SZ/wei)

Anzeige
Energisch zum Traumberuf
Energisch zum Traumberuf

Junge Menschen aufgepasst: Der ENSO-Ausbildungstag am 10. Oktober startet den eigenen Karrieremotor - jetzt auch digital!