merken

Meißen

VVO diskutiert steigende Preise für Bus und Bahn

Mehr Geld für die Mitarbeiter und höhere Kosten setzen Kreise und Verbund unter Druck.

Damit die VGM-Busse im Kreis pünktlich nach Fahrplan fahren, braucht es ausreichend qualifizierte Fahrer. Dies wurde im Frühjahr mit einem verbesserten Tarifabschluss sichergestellt. Dadurch allerdings entsteht ein Loch in den Kalkulationen.
Damit die VGM-Busse im Kreis pünktlich nach Fahrplan fahren, braucht es ausreichend qualifizierte Fahrer. Dies wurde im Frühjahr mit einem verbesserten Tarifabschluss sichergestellt. Dadurch allerdings entsteht ein Loch in den Kalkulationen. © Sebastian Schultz

Erst vor wenigen Monaten hat Jens Dehnert den Chefposten der Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM) übernommen. Und schon muss er eine harte Nuss knacken. Der Geschäftsführer des kommunalen Busbetriebes, welcher einen Großteil der Linien im Landkreis betreibt, steht vor einem Millionenloch.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden