merken

Radeberg

Wachau verärgert Häuslebauer

Wegen der Vorgaben durch die Gemeinde, drohen Interessenten in Lomnitz abzuspringen. Eine Lockerung ist umstritten.

Im Lomnitzer Wohngebiet „Am Mühlberg“ gibt es noch freie Baugrundstücke. Für die gibt es zwar Interessenten, doch die drohen nun abzuspringen, weil die Bauvorschriften der Gemeinde ihnen zu enge Grenzen setzen.
Im Lomnitzer Wohngebiet „Am Mühlberg“ gibt es noch freie Baugrundstücke. Für die gibt es zwar Interessenten, doch die drohen nun abzuspringen, weil die Bauvorschriften der Gemeinde ihnen zu enge Grenzen setzen. © Archivfoto: Thorsten Eckert

Wachau. Während anderswo im Rödertal neue Baugrundstücke rasend schnell einen Käufer finden, gibt es für die freien Flächen im Wohngebiet „Am Mühlberg“ im Wachauer Ortsteil Lomnitz nur wenige Interessenten. Das liegt unter anderem daran, dass die Flächen nicht verkauft, sondern nur über einen Zeitraum von 75 Jahren verpachtet werden. Daneben machen aber auch die Bauvorschriften der Gemeinde den Plänen vieler Häuslebauer einen Strich durch die Rechnung. Denn was auf den Grundstücken gebaut werden darf, ist strikt geregelt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden