merken

Wirtschaft

Wald soll vom Klima-Opfer zum Klima-Schützer werden

Die Forstminister der CDU-geführten Länder vereinbaren eine Moritzburger Erklärung: für mehr Laubbäume und gegen Borkenkäfer.

Erste Hilfe für Bäume: Vor trockenen Kiefern bei Moritzburg kündigen Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (Mitte, blaues Jackett) und Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (links daneben) mehr Waldumbau an.
Erste Hilfe für Bäume: Vor trockenen Kiefern bei Moritzburg kündigen Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (Mitte, blaues Jackett) und Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (links daneben) mehr Waldumbau an. © Georg Moeritz

Auf einer Lichtung bei Moritzburg ist alles vorbereitet für den Besuch der Bundeslandwirtschaftsministerin: Ein Modell des Achtzähnigen Fichtenborkenkäfers in Rattengröße liegt auf einem Kiefernholztisch. Texttafeln vor vertrocknenden Nadelbäumen weisen Julia Klöckner (CDU) darauf hin, dass drei Stürme in Sachsen mehr als drei Millionen Kubikmeter Holz geschädigt haben. Der Borkenkäfer fand leichte Beute, die Waldarbeiter kamen nicht nach mit dem Retten der Stämme. Was aufgeforstet wurde, vertrocknete zum Teil.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden