merken
PLUS Pirna

Wald und Wiese in Brand geraten

Oberhalb des ehemaligen Fährhauses Zeichen musste die Feuerwehr am Freitagmorgen löschen. Vermutlich war ein Lagerfeuer vom Vorabend aufgeflammt.

© Symbolfoto: SZ/Archiv, Klaus-Dieter Brühl

 Oberhalb des Ferien- und Seminarhauses "Fährhauses Zeichen" an der Elbe in Stadt Wehlen hat es am Freitagfrüh gebrannt. Gegen 7.30 Uhr hatte ein Anrufer aufsteigenden Rauch am dortigen Waldsaum gemeldet, so die Polizei.

 In unmittelbarer Nähe standen der Boden und Wiese in Flammen. Da die Brandstelle zunächst schlecht zu lokalisieren war, überflog ein Polizeihubschrauber das Gelände. Die Besatzung entdeckte den Brand daraufhin. Um das Feuer zu löschen, hatten Feuerwehrleute aus Wehlen und aus Pirna-Copitz Wasser aus der Elbe gepumpt und es mit Schläuchen über die Himmelsleiter, eine Treppe zwischen Pirna-Oberposta und Wehlen, Ortsteil Zeichen, nach oben befördert. Feuerwehren aus der Gemeinde Lohmen versuchten, von oben vom nach Dorf Wehlen führenden Wanderpfad bzw. Steinbruchpfad an die Einsatzstelle heranzukommen.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Bewohner der gegenüberliegenden Elbseite in Pirna-Obervogelgesang hatten am Vorabend einen Feuerschein an der Felskante gesehen. Vermutlich wurde dort zum Männertag ein Lagerfeuer entfacht, was am Morgen wieder aufgeflammt war. (df)

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna