merken
PLUS

Waldbad rüstet sich für den Saisonstart

Die Kanupolo-Spieler des SC Riesa, Feuerwehr und Betreiber befreiten das Becken von Schlamm und Unrat.

Das Glaubitzer Waldbad ist wenige Wochen vor dem Saisonstart fit für die ersten Badegäste. Der milde Winter sorgte dafür, dass das Becken bereits zwei Wochen früher als in den vergangenen Jahren angestaut werden konnte, der alljährliche Arbeitseinsatz ist auch bereits geschafft. Dabei haben die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Glaubitz als Betreiber mit tatkräftiger Unterstützung der Abteilung Kanupolo des SC Riesa und der Freiwilligen Feuerwehr die Liegewiesen gesäubert und zudem rund 100 Tonnen Schlamm und verunreinigten Waschsand gegen 80 Tonnen frischen Waschsand ausgetauscht, heißt es von Bademeister Peter Schmale.

Dabei musste zunächst die Schlammschicht, die sich im Herbst und Winter auf dem Boden des Beckens abgelagert hatte, mit Harken und Schaufeln zusammenzutragen und per Radlader abtransportiert werden. Die Beckenwände wurden vollständig abgekärchert und schadhafte Stellen ausgebessert. Vor dem neuen Wasser wurde dann eine neue Sandschicht eingebracht. Das sei unvermeidlich, wenn das Wasser die nächsten Monate klar bleiben soll, zumal im Waldbad in der Badesaison keine Chemie eingesetzt wird.

Anzeige
Der Palais Sommer 2020 kann stattfinden!
Der Palais Sommer 2020 kann stattfinden!

Jetzt die Zukunft des Festivals mit Spenden sichern.

Der SC Riesa beteiligt sich jedes Jahr an der Aktion, weil die Kanupolo-Spieler zu den treuesten Besuchern des Waldbades gehören. Sie trainieren bereits seit Mitte der 1990er in Glaubitz und führen hier regelmäßig auch Ferienlager, Trainingslager, Paddelschulen oder Aktionen im Rahmen des Badfestes durch. (SZ)