merken
PLUS

Walkdamm-Brücke wird ersetzt

Ihren Zustand hatte das Bauamt 2011 als kritisch eingestuft.

Von Birgit Ulbricht

Großenhain. Von März bis Juli kommenden Jahres wird eine weitere Brücke in Großenhain erneuert – die 90 Jahre alte Brücke über die Große Röder vom Walkdamm zum Rahmenplatz. Der Walkdamm wurde bereits 1999 erneuert. Nun kommt die Brücke dran, die für ihren Zustand schon im Jahr 2011 mit einer 3,0 die schlechteste Note in der Stadt erhielt. Bemängelt wird vor allem die Tragfähigkeit, aber auch die Verkehrssicherheit, für die sich die Vorgaben inzwischen längst geändert haben. Die Planer wollen sie auch diesmal als Fußgängerbrücke konzipieren, aber eine außergewöhnliche Last von zwölf Tonnen (Lkw) berücksichtigen. Außerdem muss die neue Brücke auch einem Hochwasser standhalten. Die Kosten für den Bau belaufen sich auf fast 148 000 Euro. Die Walkdammbrücke ist übrigens eine der Letzten in der Innenstadt, die zu erneuern ist.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Anders in den Orten: Von den 33 Brücken, die Großenhain in Zabeltitz und Wildenhain übernommen hat, wurde an 26 Brücken seit der Wende nichts gemacht. Von diesen 33 befinden sich 24 Brücken auf Wald-, Feld- und Parkwegen. Neun sind Straßenbrücken und haben Vorrang. Viel schlimmer: Von den 33 Brücken wurden sieben bereits geprüft.