merken

Dresden

Wie geht es am Ullersdorfer Platz weiter?

Die Probleme sind seit Jahrzehnten bekannt. Im Moment plant die Dresdner Verwaltung. Wie schon lange. 

Der Ullersdorfer Platz aus der Vogelperspektive. Das Gebäude Bautzner Landstraße 161 befindet sich direkt hinter dem einbiegenden Bus. Dies wäre eine Engstelle, wenn die Straßenbahngleise verlängert werden sollten. © René Meinig

Es tut sich was am Ullersdorfer Platz. Nein, nicht verkehrstechnisch. Aber baulich. Das Eckhaus Bautzner Landstraße 161, das lange verfiel, wird modernisiert und renoviert. Ein Bühlauer Geschäftsmann hat es 2016 erworben und baut es nun zu seinem Firmensitz aus. Außerdem wohnen mehrere Mieter darin. In einem der Schaufenster im Erdgeschoss hat der Eigentümer eine Tafel mit Fotos und der Chronik des Hauses platziert, in dem es schon eine Bäckerei und eine Eisdiele gab. „Dieses Gebäude atmet Geschichte und gehört an diese Stelle“, ist er überzeugt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden