merken
PLUS

Dippoldiswalde

Wann wird das Kulturhaus aufgehübscht?

Mehr als eine Million Euro müssten investiert werden, um das Haus zu erhalten. Einen ersten Schritt hat sich Klingenberg nun vorgenommen.

Die Fassade des Kulturhauses in Pretzschendorf bröckelt.
Die Fassade des Kulturhauses in Pretzschendorf bröckelt. © Archiv: Egbert Kamprath

Das Pretzschendorfer Kulturhaus, das der Gemeinde Klingenberg gehört und ein beliebter Treffpunkt in Pretzschendorf ist, ist stark sanierungsbedürftig. Mehr als eine Million Euro müssten investiert werden, um das Haus zu erhalten. Einen ersten Schritt hat sich die Gemeinde nun vorgenommen: Die Gebäudehülle soll instand gesetzt werden, um Energiekosten zu sparen. Zudem ist vorgesehen, den Zugang barrierefrei zu gestalten und  eine neue behindertengerechten Toilette einzubauen. Die ersten vorbereitenden Arbeiten soll der Klingenberger Gemeinderat nun auf seiner Sitzung am kommenden Dienstag, 14. Januar, beauftragen. Außerdem wird der barrierefreie Ausbau zweier Bushaltestellen in Ruppendorf und Pretzschendorf Thema im Rat sein, hier geht es um die Finanzierung. Bürger haben außerdem Gelegenheit, ihre Fragen an Bürgermeister und Gemeinderäte zu stellen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden