merken

Löbau

War das ein Unfall oder Absicht?

Ein Auto auf dem Acker sorgte am Dienstagvormittag an der S148 für Aufregung. Die Polizei schnappte einen 42-Jährigen. Er war offenbar verwirrt.

So stand das Auto auf dem Acker bei Niedercunnersdorf. Hausrat und Müll lag auch am Straßenrand.
So stand das Auto auf dem Acker bei Niedercunnersdorf. Hausrat und Müll lag auch am Straßenrand. © Romy Altmann-Kühr

Der Anwohner schüttelt ungläubig den Kopf. Seine Frau findet deutliche Worte, für das, was sich am Dienstagvormittag auf dem Feld bei Niedercunnersdorf abspielte: "Solche Verrückten können wir hier nicht gebrauchen", sagt sie. Was ist passiert? Ein Auto steht an der S148 - der Verbindungsstraße vom Oberland nach Löbau - am Straßenrand. Auf den ersten Blick sieht es aus, als wäre ein Autofahrer verunglückt, so wie das Auto dort halb im Graben hängt an der Strecke zwischen Kottmarsdorf und Niedercunnersdorf. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden