merken

Döbeln

Warten auf's neue Förderprogramm

Viele Bauherren haben von den Leader-Programmen profitiert. Doch das Budget ist fast komplett verbaut.

© ZB

Region Döbeln. Ein altes Haus zu erneuern, das kostet Geld. Viele Bauwilligen haben bisher auf Zuschüsse aus dem Leader-Programm zurückgegriffen. Insgesamt fünf Millionen Euro standen in der Region Klosterbezirk Altzella für verschiedenste Projekte zur Verfügung. Doch die aktuelle Förderperiode endet 2020. Dementsprechend leer sind die Fördertöpfe. „Die Fördergelder sind alle“, so Regionalmanagerin Steffi Möller. Ähnlich sieht es in der Förderregion Lommatzscher Pflege aus, zu der unter anderem Zschaitz-Ottewig und Ostrau gehören. „Gut 90 Prozent der Gelder sind ausgeschöpft“, äußerte sich Regionalmanager Marcel Borisch. Insgesamt zehn Millionen Euro standen in dieser Region zur Verfügung.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden