SZ + Döbeln
Merken

Warum Burgenland eine Marke bleiben will

Trotz Profimarketing kommen zu wenig Gäste aus Leipzig. Ein Verein will das ändern.

Von Verena Toth
 4 Min.
Teilen
Folgen
Obwohl die Burg Mildenstein zur touristischen Region des Sächsischen Burgenlandes gehört und deshalb gemeinsam mit anderen Orten als solches vermarktet wird, sind die Besucherströme aus Richtung Leipzig noch zu dünn.
Obwohl die Burg Mildenstein zur touristischen Region des Sächsischen Burgenlandes gehört und deshalb gemeinsam mit anderen Orten als solches vermarktet wird, sind die Besucherströme aus Richtung Leipzig noch zu dünn. © Dietmar Thomas
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!