merken

Sport

Warum das Ergebnis diesmal unwichtig ist

Für Dresdens Volleyball-Frauen ist Platz drei in der Hauptrunde sicher. Die letzten beiden Spiele sind trotzdem nicht bedeutungslos.

Der Zusammenhalt in der Mannschaft habe immer gestimmt, meint DSC-Trainer Alexander Waibl – selbst in den schwierigen Wochen dieser Saison. © Lutz Hentschel

Der Abstand ist zu groß – nach oben wie nach unten. Für die Volleyball-Frauen vom Dresdner SC ändert sich die Tabellensituation bei noch zwei ausstehenden Spieltagen nicht mehr. Als Dritter zieht die Mannschaft in die Ende März beginnenden Play-offs ein – und wird im Viertelfinale höchstwahrscheinlich auf Vilsbiburg, Aachen, Münster oder Suhl treffen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden