SZ + Zittau
Merken

Warum das Transparent am Rathaus hängt

Das Zitat von Emmy Klieneberger-Nobel soll die Zittauer an das Kriegsende erinnern - aber nicht nur daran. Und die Kirche setzt ein Zeichen gegen die AfD.

Von Jan Lange
 3 Min.
Teilen
Folgen
Am Rathausbalkon hängt ein Banner mit einem Zitat von Emmy Klieneberger-Nobel.
Am Rathausbalkon hängt ein Banner mit einem Zitat von Emmy Klieneberger-Nobel. © Jan Lange

Mit einem ganz großen T - so soll die Jugend Toleranz schreiben. Sie soll für eine menschlichere Gesellschaft kämpfen. Gleichzeitig soll sie Menschen anderer Nationen, und anderen Glaubens nicht hassen. Diese Aufforderung prangt auf einem riesigen Banner am Balkon des Zittauer Rathauses. Das Zitat stammt von der Forscherin Emmy Klieneberger-Nobel. Die Mikrobiologin (1892-1985) ist die jüngere Schwester von Carl Klieneberger. Der Arzt war viele Jahre Direktor des Zittauer Krankenhauses. Diese Position musste er 1933 auf Druck der Nazis aufgeben. 1938 nahm sich Klieneberger das Leben. Vor dem Haupteingang des Klinikums erinnert ein Stolperstein an ihn.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau