merken

Löbau

Warum der Eulkretscham wieder brummt

Am 3. Oktober lädt die Wirtsfamilie Riehle zu einem großen Hoffest. Was Pferde, die Wende und ein Stuntman damit zu tun haben, erklären die Inhaber.

Lothar und Karin Riehle mit ihrer Tochter Juliane Knappe-Riehle (Mitte) sind stolz auf den Erfolg des Eulkretschams - und auf ihr Team aus zwölf Mitarbeitern.
Lothar und Karin Riehle mit ihrer Tochter Juliane Knappe-Riehle (Mitte) sind stolz auf den Erfolg des Eulkretschams - und auf ihr Team aus zwölf Mitarbeitern. © Matthias Weber

Wer im Eulkretscham etwas essen will, sollte schnell sein. "Ja, vor allem an Wochenenden sind wir gut besucht", freut sich Juliane Knappe-Riehle, die gemeinsam mit ihrem Vater Lothar Riehle die Geschäfte führt. Doch nicht nur an Sonn- und Feiertagen empfiehlt es sich, vorab einen Tisch zu reservieren, wenn man nicht hungrig wieder gehen will. Ein größeres Kompliment kann man einem Gasthof und seinen Betreibern zum doppelten Geburtstag wahrscheinlich nicht machen. Gerade in einer Gegend und in einer Zeit, in der viele Dorf-Gasthäuser ums Überleben kämpfen oder keinen neuen Wirt finden, ist es selten, den 490. Geburtstag des Gasthauses und das 20-jährige Jubiläum der Wirtsfamilie feiern zu können.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden