merken

30 Jahre Wir

Warum der heiße Herbst kühl endete

Spontanität, Zufall, Wunder? Detlef Pappermann war ein 31-jähriger Volkspolizist, als die politische Lage in Dresden 1989 beinahe explodierte.

Die Polizisten auf der Prager Straße stellten ihre Schutzschilde ab.
Die Polizisten auf der Prager Straße stellten ihre Schutzschilde ab. © Pohl

Die Situation hatte sich zugespitzt. Am Hauptbahnhof waren Demonstranten und Polizisten heftig aneinandergeraten. Es wurde geprügelt, zerstört, verhaftet, verhört, misshandelt. Alle Zeichen standen auf Gewalt in den ersten Oktobertagen des Jahres 1989 in Dresden. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden