merken

Bautzen

Warum die AfD in der Oberlausitz stark ist

Protestparteien haben oft kein langes Dasein. Bei der AfD ist das anders, sagt Soziologe Raj Kollmorgen.

Mit patriotisch klingenden Losungen ist die AfD in den Europawahlkampf gezogen – und hat damit in der Oberlausitz eine Vielzahl an Wählern überzeugt. © SZ/Uwe Soeder

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und AfD prognostizieren Umfragen für die Landtagswahl in Sachsen. Für den Soziologie-Professor Raj Kollmorgen von der Hochschule Zittau/Görlitz kommt das nicht überraschend. Im Interview erklärt er, warum die AfD in der Oberlausitz so viele Stimmen holt. Und was er Michael Kretschmer raten würde.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden