Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Döbeln
Merken

Warum ein Westdeutscher einen Ostbunker kauft

Der Bunker in Simselwitz ist ein Überbleibsel des Kalten Krieges. Der Eigentümer würde ihn gern wieder loswerden.

Von Jens Hoyer
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Im schmalen Eingangsbauwerk führt eine Treppe in den Bunker. Dort wäre die sogenannte Kreiseinsatzleitung im militärischen Krisenfall untergekommen.
Im schmalen Eingangsbauwerk führt eine Treppe in den Bunker. Dort wäre die sogenannte Kreiseinsatzleitung im militärischen Krisenfall untergekommen. © Jens Hoyer

Simselwitz. Vor drei Jahren hat sich Daniel Tutas einen eigenen Bunker geleistet. „Ich hatte damals ein bisschen Geld übrig“, sagt Tutas, der in Limburg an der Lahn lebt. Gesehen hatte er ihn vorher nicht.

Ihre Angebote werden geladen...