merken

Bautzen

Warum dieser Wirt aus Sachsen vieles anders macht

Die Lausitzer Gaststätte „Zu den Linden“ suchte vergeblich einen Koch. Darum ließ sich der Inhaber etwas einfallen.

Maik Ebert betreibt in Wehrsdorf die Gaststätte „Zu den Linden“. Seit Kurzem bietet er montags bis freitags schnelles Mittagessen an. Schneebesen und Kelle braucht er dennoch, denn alles wird frisch gekocht.
Maik Ebert betreibt in Wehrsdorf die Gaststätte „Zu den Linden“. Seit Kurzem bietet er montags bis freitags schnelles Mittagessen an. Schneebesen und Kelle braucht er dennoch, denn alles wird frisch gekocht. © Steffen Unger

Wehrsdorf. In der Rechten hält er den großen Schneebesen, in der Linken die überdimensionale Kelle. Gern würde Maik Ebert diese und weitere Küchengeräte in andere Hände geben. Doch seit Langem sucht er vergeblich nach einem Koch oder einer Köchin – wie viele andere Wirte auch. Der Inhaber vom Gasthaus „Zu den Linden“ in Wehrsdorf hat sich deshalb für sein Lokal ein neues Konzept einfallen lassen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden