merken
PLUS Weißwasser

Warum Josef in die Zisterne steigt

Die Kinderbibeltage in Schleife drehen sich diesmal um Brunnen und das Wasser als Grundlage allen Lebens. Eine wertvolle Lektion – mit Spiel und Spaß.

Der im vorigen Jahr entdeckte historische Brunnen im Pfarrgarten Schleife steht noch bis Donnerstag im Mittelpunkt der diesjährigen Kinderbibeltage.
Der im vorigen Jahr entdeckte historische Brunnen im Pfarrgarten Schleife steht noch bis Donnerstag im Mittelpunkt der diesjährigen Kinderbibeltage. © Constanze Knappe

Schleife. Jerome, Lennox und Andreas schrubben Steine. Nicht, dass sie es unbedingt müssten. Dennoch sind die drei Jungs mit Eifer dabei. „Weil es einfach cool ist“, begründet Lennox. So gründlich gereinigt, werden die Steine in der Sonne trocknen und am Nachmittag von den Kindern bemalt. Die Farbe dafür steht bereit. „Lebendige Steine“ nennt es die Schleifer Pfarrerin Jadwiga Mahling. In der evangelischen Kirchengemeinde finden seit gestern die Kinderbibeltage statt. Drei tolle Tage rund um das Bibelschiff, so die Ansage. Fröhliches Kinderlachen erklingt im Pfarrgarten.

Im vierten Jahr gibt es das Angebot schon. Jeweils in den Sommer- oder Herbstferien können Kinder Zeit miteinander verbringen, dabei Manches entdecken, was in der Schule nur eine Neben- oder gar keine Rolle spielt. Ein Vorbereitungsteam um Pfarrerin Jadwiga Mahling sucht die Themen aus. Aber, so sagt sie im Gespräch mit Tageblatt, „vieles ergibt sich auch durch das, was im Ort passiert. Dabei entdecken und wertschätzen die Kinder ihre Heimat.“

Anzeige
Kompetenz in der Vermögensbetreuung
Kompetenz in der Vermögensbetreuung

Geld sicher und gut anlegen? Das ist in Zeiten der Nullzinspolitik nicht einfach. Deshalb sollte man sich gerade jetzt gut beraten lassen.

Wiederaufbau gegen die Meinung der Archäologen

In den Vorjahren ging es einmal um Gottes Erde, ein anderes Mal wurden biblische Geschichten mit Legosteinen nachgebaut. Im vorigen Jahr befassten sich die Kinder mit biblischen Schiffsgeschichten, wobei der gerade erbauten und als Spielgerät gedachten Arche Noah im Pfarrgarten eine besondere Rolle zukam. Diesmal nun dreht sich alles um Brunnen und um Wasser als Grundlage allen Lebens. Zwei Brunnen gab es bereits auf dem Pfarrgelände, als 2019 beim Bau des Bibelschiffs durch Zufall ein dritter, noch dazu historischer Brunnen entdeckt wurde. Er stammt schätzungsweise aus dem Mittelalter. Weil er längst kein Wasser mehr führt und auch so keine Bedeutung hat, erging von den Archäologen die Empfehlung zum Zuschütten. 

Das aber sahen Mitglieder des Gemeindekirchenrats ganz anders. Ehrenamtlich bauten sie im Juni den Brunnen trotz allem wieder auf (Tageblatt berichtete). Innen beleuchtet dient er beispielsweise als Lesetreff für Kindergruppen. Davon abgesehen ist er eine schöne Ergänzung zum Bibelschiff Arche Noah mit der Feuerstelle und dem Rondell zum Sitzen. Der Brunnen ist weitgehend fertig. Wie Jadwiga Mahling sagt, fehlt lediglich noch ein schmiedeeisernes Gitter in seinem Inneren.

Bilblische Geschichte wird nachgespielt

Ganz klar, dass der historische Brunnen nun im Mittelpunkt der Kinderbibeltage steht. Und weil Brunnen meist aus Granitsteinen aufgemauert sind, haben die Mädels und Jungs am Dienstag Steine mit vielen bunten Farben bemalt. Die 25 Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren werden aber auch die biblische Geschichte „Von Josef und seinen Brüdern“ nachspielen. In der Kurzfassung für Kinder: Die Brüder merken, dass der Jüngste der Liebling der Eltern ist und von ihnen bevorzugt wird. Sie verstecken Josef daraufhin in einer Zisterne, um ihn als Sklaven zu verkaufen.

Weiterführende Artikel

Wie der Zufall so spielt

Wie der Zufall so spielt

In Schleife sackte ein Radlader ein. Das führte zur überraschenden Entdeckung – eines historischen Brunnens.

„Die Allermutigsten dürfen in den Brunnen steigen“, kündigt die Pfarrerin an. So bekommen die Kinder ganz nebenbei ein Gefühl dafür, was es bedeutet, gefangen zu sein. Aber abgesehen von dem durchaus ernsten Inhalt der Josefsgeschichte, die Thomas Mann als Vorlage für einen Roman diente, stehen noch bis Donnerstag zu den Kinderbibeltagen in Schleife Spiel und Spaß im Vordergrund. Betreut werden die Kinder dabei von sechs Erwachsenen und Jugendlichen. Um die Verpflegung kümmern sich zwei Frauen in der Küche.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser