merken
PLUS

Warum kein Geld?

Es sind großartige Ergebnisse, die die Musikschüler beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ erzielt haben. Umso unverständlicher ist es, dass für den Wettbewerb kein Geld zur Verfügung steht. Erst ab Landesebene gibt es Geld für die Organisation und damit für das Zustandekommen des Wettbewerbs.

Von Dagmar Doms-Berger

Es sind großartige Ergebnisse, die die Musikschüler beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ erzielt haben. Umso unverständlicher ist es, dass für den Wettbewerb kein Geld zur Verfügung steht. Erst ab Landesebene gibt es Geld für die Organisation und damit für das Zustandekommen des Wettbewerbs. Auf Regionalebene funktioniert es nur mit Sponsoren, persönlichem und ehrenamtlichem Engagement. Wie sollen die jungen Musiker die Landes- und Bundesebene erreichen? Für den Wettbewerb bedarf es professioneller Juroren. Die sollten auch bezahlt werden, sonst wird sich kaum jemand finden, der seine freien Tage in der Jury verbringt. Basisförderung talentierter Kinder kann so nicht funktionieren.

Anzeige
Drei Tage voller Urlaubsträume

Vom 31. Januar bis 2. Februar findet in Dresden die Reisemesse statt. Specials gibt es in diesem Jahr zu Kanada & Alaska, Camping und "Go east".

Die jungen Musiker sind engagiert, besser als die große Masse, haben Mut und Ehrgeiz. Nicht zuletzt ist die Musik eine Kommunikationsform, die die Menschen schneller zusammenbringt. Es ist Musik, die es vermag, die Grenzen zwischen dem Fremden und dem Vertrauten zu überwinden. Für Musiker ist es selbstverständlich, dass sie sich in den Proben und im Konzert mit Teamgeist, Respekt und Verständnis begegnen.