SZ +
Merken

Warum noch kein Licht an der Klosterstraße?

Vor drei Monaten zerriss ein Wintersturm an der Zittauer Klosterstraße ein Stromkabel. Seitdem ist es dort abends und nachts zappenduster.Warum wurde der Schaden bis heute nicht behoben, fragte die SZ beim Amtsleiter Straßen- und Grünflächenamt, Michael Hiltscher.

Teilen
Folgen

Vor drei Monaten zerriss ein Wintersturm an der Zittauer Klosterstraße ein Stromkabel. Seitdem ist es dort abends und nachts zappenduster.
Warum wurde der Schaden bis heute nicht behoben, fragte die SZ beim Amtsleiter Straßen- und Grünflächenamt, Michael Hiltscher. Weil es unerwartete Schwierigkeiten gibt. Das Kabel war als sogenanntes Luftkabel gespannt und in einer Hauswand verankert. Bei einer Untersuchung der Hauswand wurde festgestellt, dass auf Grund des Bauzustandes es nicht möglich ist, das Kabel erneut dort zu befestigen.
Welche andere Lösung wird angestrebt, wie lange soll es dauern? Wir haben uns entschieden, die Straßenbeleuchtung an der Klosterstraße bei der Gelegenheit generell zu erneuern und umzustellen auf die in der Innenstadt üblichen Kandelaber. Gegenwärtig wird geprüft, ob an ein vorhandenes Kabel "angebunden" werden kann oder ein neues Kabel verlegt werden muss. Das ist die langwierigere Variante, aber auch die lohnenswerteste. Wir bitten die Bürger und die Anwohner einfach um etwas Geduld. Wir denken, dass wir für die Maßnahme rund drei Monate brauchen werden.
Mit Michael Hiltscher sprach SZ-Redakteur J. Zacharias.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!