Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Löbau
Merken

Warum Polen Löbauer Häuser lieben

Investoren aus dem Nachbarland sanieren in der Altstadt. Einer erzählt, was ihn an der Stadt so fasziniert - und was ein Landsmann mit einem besonderen Löbauer Haus vorhat.

Von Romy Altmann-Kuehr
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Polin Aleksandra Nowak gehört ein Haus in der Rittergasse.
Der Polin Aleksandra Nowak gehört ein Haus in der Rittergasse. © Matthias Weber

Die Fassade strahlt in hellem Blau, Fenster und Türen sind grün. Ein echter Farbtupfer in der Schulgasse ist das frisch sanierte Haus. Dass es einmal so aussehen könnte, war vor einigen Monaten noch undenkbar. Da war die Fassade des Hauses mit der Hausnummer 8 einsturzgefährdet, musste sogar mit einem Gerüst notdürftig abgesichert werden. Der Landkreis hatte das angeordnet, zum Schutz von Passanten. "Das Haus war schon zu einer Gefahr geworden", erzählt der heutige Besitzer. Der Mann stammt aus Polen und die Schulgasse 8 ist nicht sein erstes Bauprojekt in Löbau. 

Ihre Angebote werden geladen...