merken

Niesky

Warum private Feuerwerke Ärger machen

Erst zu den Schuleingangsfeiern hat es wieder überall geknallt. In Niesky ausschließlich illegal. Das könnte Folgen haben.

Heute wird nicht mehr nur zu Silvester geknallt. Private Feuerwerke gibt es mittlerweile zu allen möglichen Anlässen. Nicht nur zur Freude der Feiernden, auch zum Ärger von Nachbarn und Naturschützern.
Heute wird nicht mehr nur zu Silvester geknallt. Private Feuerwerke gibt es mittlerweile zu allen möglichen Anlässen. Nicht nur zur Freude der Feiernden, auch zum Ärger von Nachbarn und Naturschützern. © Foto/Montage: André Schulze

Zu den Schuleinführungen vor ein paar Tagen war es wieder soweit: An verschiedenen Stellen in Niesky wurden private Feuerwerke gezündet. Zuvor beantragt und von der Ordnungsbehörde der Stadt genehmigt worden war jedoch keins davon. Ursula Popp, im Nieskyer Rathaus dafür zuständig, hat in diesem Jahr bisher elf Erlaubnisscheine ausgestellt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden