merken

Bautzen

Warum sich wilde Tiere nach Bautzen verirren

Ein Fuchs schlendert über den Bahnhof, ein Hirsch streift durch die Innenstadt. Immer wieder verlassen Waldbewohner ihr Territorium. Vertreibt der Wolf sie?

Ein Fuchs in der Stadt? Das gibt es auch in Bautzen. Waschbären, Rehe, Wildschweine – sie alle streifen immer mal wieder durch das Stadtgebiet, erklärt Jäger Werner Winde. Meist, so sagt er, bekämen die Bautzener gar nichts mit vom wilden Besuch. © dpa

Bautzen. Die Szene wirkt surreal. Gelassen schlendert der Fuchs über den Bahnsteig von Bautzen, an den wartenden Passanten vorbei. Ohne die Menschen in seiner Nähe zu beachten, überquert er die Schienen. Ein paar Schritte, dann ist das Tier in den Büschen verschwunden. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden