merken

Dresden

Warum so viele Busfahrten ausfallen

Die Dresdner Verkehrsbetriebe haben zu wenige Fahrer, zudem setzt die Hitze der Technik zu. Dabei steigen die Nutzerzahlen.

Die Linie 61 hat es letzte Woche oft erwischt, 20 Fahrten fielen auf der Strecke von Löbtau nach Weißig und zum Fernsehturm aus. © Thorsten Eckert

Vergangene Woche, Mittwochmorgen, warten auf die Linie 61. Der Terminplan für den Tag ist abgesteckt, die Abfahrtszeit danach ausgewählt. Doch wer nicht kommt, ist der Bus. Einen Tag später, nur abends. Die Abfahrtstafel am Schillerplatz blinkt: Die Linie 61 zum Fernsehturm fällt aus. Unter den Wartenden entspinnt sich schnell ein Gespräch. Fast alle haben in der Woche mindestens einmal vergebens auf den Bus gewartet. Was ist da los bei den Dresdner Verkehrbetrieben?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden