merken

Bischofswerda

Was bewegt die Menschen in Burkau?

Was läuft gut, was läuft schlecht? Vor der Kommunalwahl am 26. Mai schaut sich die SZ in den Städten und Gemeinden um.

Die Ortsdurchfahrt Uhyst, ein Autobahnzubringer, ist marode. Ein Fußweg fehlt. Zurzeit läuft die Planfeststellung für eine Sanierung – Baustart noch ungewiss. © Steffen Unger

Burkau. Die Gewerbeflächen an der Säuritzer Straße in Burkau sind zu 100 Prozent verkauft. Richtig müsste es wohl heißen: zu 100 plus Prozent. Denn durch das Zusammenwirken von Gemeinderat und -verwaltung war es möglich, eine zusätzliche Fläche zu überplanen und das Gewerbegebiet zu erweitern, so dass sich jetzt noch ein Logistikunternehmen ansiedeln konnte. Doch der Erfolg der vergangenen Jahre stellt die Gemeinde auch vor eine Herausforderung: Wo kann sich künftig Gewerbe in Burkau noch ansiedeln?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden