merken

Niesky

Was ein Trampeltier in Rietschen macht

Edmèe Mommeta durchquert halb Europa und will noch ganz weit nach Osten – nach Asien, in die Mongolei.

Edmèe Mommeta rastet mit ihrem Trampeltier Attika auf dem Große-Klasse-Hof von Nicole Hübner in Rietschen.
Edmèe Mommeta rastet mit ihrem Trampeltier Attika auf dem Große-Klasse-Hof von Nicole Hübner in Rietschen. © Rolf Ullmann

Wenn Ponys und Pferde einen Reiterhof bevölkern, ist das ganz normal. Doch wieso gehört ein Trampeltier seit einigen Tagen zur Tierschar? Woher kommt es und wem gehört es? Die Antwort auf diese Fragen finden sich auf dem „Große-Klasse-Hof“ von Nicole Hübner in Rietschen. Die junge Frau gewährt Edmèe Mommeta samt ihrem Trampeltier Attika für ein paar Tage das Gastrecht und die Möglichkeit zu einer Ruhepause zur Erholung von ihrer strapaziösen Reise quer durch halb Europa.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden