merken

Zittau

Was machen die Ostritzer mit so viel Bier?

Mit einer überaus originellen Aktion hat das Friedensfest-Team bundesweit für Aufsehen gesorgt. Jetzt gab es offenbar einen Racheakt.

Unbekannte haben an dem Pickup, mit dem die Ostritzer am Sonnabend kistenweise Bier abtransportiert haben, die Scheiben eingeschlagen. © dpa-Zentralbild

Eine Bieraktion mit Folgen: Am Wochenende hatte Ostritz bundesweit Schlagzeilen gemacht. Mitglieder des Friedensfest-Teams hatten in einer spontan organisierten Aktion am frühen Sonnabendnachmittag die Biervorräte im örtlichen Penny-Markt aufgekauft, um den Teilnehmern des rechtsextremen Schild-und Schwert-Festivals die einzige verbliebene Alkohol-Versorgungs-Quelle auszutrocknen. Weit über 100 Kästen Bier transportierten die Ostritzer ab.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden