merken

Löbau

Was machen die Rehe im Vorgarten?

In Ebersbach-Neugersdorf sind die Waldbewohner inzwischen Gesprächsthema. Ihr Auftauchen hat auch etwas mit dem Wolf zu tun.

Rehe treiben sich längst nicht mehr nur auf Feldern und im Wald herum.
Rehe treiben sich längst nicht mehr nur auf Feldern und im Wald herum. © dpa

Dunkelfeuchte Augen, braunes Fell, „Bambiblick“: Seit dem Frühjahr tauchen in Ebersbach-Neugersdorf immer wieder mal Rehe auf. Sie kommen nah an die Siedlungen heran, zeigen offensichtlich wenig Scheu vor den Menschen. „Wir haben sie bei uns fast vor der Haustür gesehen“, erzählt Maurice Nesdropa. Der 19-Jährige griff zur Kamera und machte Fotos. Zuletzt vor wenigen Tagen von einem Rehkitz. Das springt vor einer Hecke herum. Im Hintergrund befinden sich die Häuser – nur wenige Meter vom Kitz entfernt. „Die Tiere sind auf und um den ehemaligem Sportplatz hinter dem Stad'l und dem angrenzenden alten Friedhof zu entdecken gewesen“, erzählt der junge Mann. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden