merken

Niesky

Was sich Niesky noch leisten kann

Nicht alle Vorhaben kann die Stadt jetzt umsetzen. Das macht sich im Straßenbau bemerkbar, aber auch für die Bürger.

Bekommt die Lange Straße in See einen neuen Straßenbelag? Dieses und nächstes Jahr noch nicht. Dafür aber neue Lampen.
Bekommt die Lange Straße in See einen neuen Straßenbelag? Dieses und nächstes Jahr noch nicht. Dafür aber neue Lampen. ©  André Schulze

Die Stadt Niesky muss ihr Geld zusammenhalten und sparen. Aufgrund von Steuerrückzahlungen herrscht seit Juni ein Haushaltstopp im Rathaus. Die Stadtverwaltung stellt seitdem alles auf den Prüfstand, was Geld kostet. So ist es nicht verwunderlich, dass selbst beim traditionellen Herbstfest nach Einsparpotenzial gesucht wird. Aber der Vorschlag der Kämmerei, das Fest nur aller zwei Jahre stattfinden zu lassen, stößt auf wenig Zustimmung. Zumindest unter den Mitgliedern des Verwaltungsausschusses, wie SZ berichtete. Der Stadtrat wird sich dazu am kommenden Montag seine Meinung bilden. Aber auch in anderen Positionen städtischer Einnahmen und Ausgaben gibt es Veränderungen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden