merken
PLUS

Sebnitz

Was wird mit dem Kopf der Göttin Juno?

Die Geschichte um einen Fund in der Wesenitz ist noch lange nicht zu Ende. Kann sie jemals aufgeklärt werden?

Die Original-Büste der Göttin Juno war für kurze Zeit im Belvedere Schöne Höhe in Dittersbach zu sehen. Bei dem Stück handelt es sich um eine Rarität, markant das Einschussloch am Oberen Bereich.
Die Original-Büste der Göttin Juno war für kurze Zeit im Belvedere Schöne Höhe in Dittersbach zu sehen. Bei dem Stück handelt es sich um eine Rarität, markant das Einschussloch am Oberen Bereich. © Steffen Unger

Die Hortkinder der Grundschule von Dürrröhrsdorf-Dittersbach schreiben ein Stück Ortsgeschichte mit. Mit ihrem Fund haben sie ein wichtiges Detail des Schlossparkes entdeckt. Den Originalkopf der Göttin Juno, die bis zum Zweiten Weltkrieg tatsächlich im Schlosspark von Dittersbach gestanden hat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden