merken
PLUS

Bautzen

Was wollten die Einbrecher bei der Sparkasse?

In den sechs betroffenen Filialen läuft wieder der übliche Geschäftsbetrieb. Die Hintergründe der Tat bleiben rätselhaft.

In den sechs betroffenen Filialen läuft wieder der übliche Geschäftsbetrieb.
Die Hintergründe der Tat
bleiben rätselhaft.
In den sechs betroffenen Filialen läuft wieder der übliche Geschäftsbetrieb. Die Hintergründe der Tat bleiben rätselhaft. © Steffen Unger

Bautzen. Montagmorgen, 9 Uhr. Alle Filialen der Kreissparkasse Bautzen öffnen ihre Türen, die ersten Kunden gehen zu den Schaltern. Auf den ersten Blick ein ganz normaler Beginn des täglichen Geschäftslebens. Doch beim zweiten Blick fällt auf, dass einige Kunden ihr Gegenüber nicht nur nach einem Überweisungsbeleg fragen. Sondern beispielsweise „Wurde bei Ihnen auch eingebrochen?“ oder „Wissen Sie schon was über die Täter?“.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden