merken

Riesa

Wasser entnehmen verboten

Elbe, Döllnitz und Jahna führen seit Wochen Niedrigwasser. Im Landkreis gilt deshalb ein dauerhaftes Verbot.

Die Döllnitz in Riesa-Merzdorf führt derzeit Niedrigwasser. Wasser zu entnehmen, zum Beispiel, um damit den Garten zu gießen, ist verboten. © Sebastian Schultz

Landkreis. Landkreis. Der Wasserstand der Elbe beträgt in Riesa derzeit 118 Zentimeter. Normal wären mehr als 2,40 Meter. Die Döllnitz in Riesa-Merzdorf steht derzeit 37 Zentimeter – sonst sind es mehr als 55. Und während der Wasserstand der Jahna in Seerhausen bei noch 91 statt normal mehr als 120 Zentimeter liegt, ist der Keppritzbach in Paltzschen bei Lommatzsch mit einem Wasserstand von derzeit nur drei Zentimetern kaum mehr als ein Rinnsal. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden