SZ +
Merken

Wasser fließt in der Elsterwerdaer Straße

Großenhain. Vor einem dreiviertel Jahr drohte den Mietern der Wohnblöcke an der Elsterwerdaer Straße das Wasser abgedreht zu werden oder die Pfändung der Grundmiete. Hintergrund war, dass der Vermieter...

Teilen
Folgen

Großenhain. Vor einem dreiviertel Jahr drohte den Mietern der Wohnblöcke an der Elsterwerdaer Straße das Wasser abgedreht zu werden oder die Pfändung der Grundmiete. Hintergrund war, dass der Vermieter Erwin Gerhard aus Lohmar die Wasserrechnung nicht bezahlt hatte (SZ berichtete). Er schuldete zum damaligen Zeitpunkt dem Trinkwasserzweckverband Riesa-Großenhain rund 60 000 Mark. SZ erkundigte sich, was aus dem Problem geworden ist.
"Weder zur Pfändung der Grundmiete noch zur Absperrung des Wasserhahns ist es gekommen", berichtet Manfred Lieckfeld, Verkaufsleiter beim Trinkwasserzweckverband Riesa-Großenhain. Zunächst hatte der Eigentümer einen Teil seiner Schulden beglichen. Dann hatte er eine Ratenzahlung angeboten, um den Schuldenberg weiter abzutragen. "Einige Raten sind auch gezahlt worden, teilweise mussten wir aber bei ihm pfänden", erklärt Manfred Lieckfeld.
Inzwischen haben sich die Verhältnisse geändert. Eigentümer Erwin Gerhard musste im November 1999 die Wohnblocks einem Zwangsverwalter überlassen. "Seitdem wird die Wasserrechnung pünktlich gezahlt", sagt Manfred Lieckfeld. Die Mieter sind also ihre Sorgen los. Doch beim Trinkwasserzweckverband steht der ehemalige Eigentümer immer noch in der Kreide. In welcher Höhe, dazu möchte sich der Verkaufsleiter nicht äußern. (AL)

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!