merken

Großenhain

Wasser marsch im Schweinestall

Die Hitze macht auch ihnen schwer zu schaffen: Rinder, Schafe oder Pferde sehnen sich zurzeit gewiss nicht nach dem Sonnenbad auf der Wiese.

Seine Schützlinge müssen nicht klagend grunzen: Die Schweine von Georg Händlers Agrargesellschaft in Großdobritz bekommen an heißen Tagen wie diesen immer mal eine frische Dusche mit dem Schlauch.
Seine Schützlinge müssen nicht klagend grunzen: Die Schweine von Georg Händlers Agrargesellschaft in Großdobritz bekommen an heißen Tagen wie diesen immer mal eine frische Dusche mit dem Schlauch. © Kristin Richter

Landkreis Meißen. Wenn Kuh Elsbeth der menschlichen Sprache mächtig wäre, dann würde sie dieser Tage lautstark rummaulen: Etwa, dass sie von morgens bis abends auf der Weide stehen muss. Über ihr nichts als die sengende Sonne, welche sonst nur so ihre vierbeinigen Kolleginnen irgendwo im Süden malträtiert und zu wenig frisches Gras zwischen den Zähnen, das den hitzigen Aufenthalt rechtfertigen würde. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden