merken
PLUS

Wasserbaustelle auf neuem Spielplatz

Lange haben die Familien auf der Heinrich-Lange-Straße auf das Angebot gewartet. Die Ortschaft hat es möglich gemacht.

Von Kay Haufe

Morgen um 16 Uhr ist es so weit: Dann können die Mädchen und Jungen des Wohngebietes Heinrich-Lange-Straße ihren neuen Spielplatz ausprobieren. Dieser ist seit Februar neben den Sportanlagen der SG Weißig entstanden. Und eigentlich waren die Arbeiten auch Anfang April schon beendet. „Doch aufgrund der Rasenflächen, die sich erst entwickeln und festigen mussten, kann der Spielplatz jetzt erst betreten werden“, sagt Detlef Thiel, der Leiter des Amtes für Stadtgrün.

Anzeige
Berufe mit Hochspannungs-Garantie
Berufe mit Hochspannungs-Garantie

Der erste digitale DREWAG-Ausbildungstag setzt frische Energien für die Berufswahl frei.

Fertig ist nun eine „Weißiger Zwergenhügel-Landschaft“, die vielfältige Spiel- und Bewegungsangebote bietet. Den ersten Eindruck bestimmt der große Hügel mit einer Wasserpumpe, von der das Wasser den Hügel hinab in kleinen Bächen zum Sandkasten läuft. Die Kinder können das Wasser an kleinen Wehren anstauen und auf Findlingen balancieren, während sich Eltern und Großeltern daneben auf den Bänken niederlassen. Zwischen den Hügeln liegt eine kleine Kletterlandschaft. Hier können besonders die älteren Kinder klettern, hangeln, balancieren und toben. Gärtner haben die Hügel mit Bäumen, Sträuchern und Gras begrünt. „Wir wollen Kinder bis zu zwölf Jahren damit ansprechen, aber besonders auch für die Kleinsten Spielangebote unterbreiten“, sagt Thiel.

65 000 Euro hat der neue Platz gekostet. Möglich wurde er erst durch das Engagement des Weißiger Ortschaftsrates. Denn er hat 50 000 Euro aus seinem Fonds dafür bereitgestellt. Die Stadt hat sich mit 15 000 Euro daran beteiligt. Weil besonders viele junge Familien auf der Heinrich-Lange-Straße wohnen, wurde dort lange nach einem geeigneten Grundstück gesucht. Nun ist eine Lösung gefunden.