merken
PLUS

Wasserwehr probt den Ernstfall

Gerade hat sich in Nünchritz die Wasserwehr gegründet, schon muss sie zur ersten Übung.

Die Freiwillige Wasserwehr Nünchritz (FWW) wird schon bald zum ersten Mal aktiv werden. So ist eine erste Übung zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Nünchritz für Ende Juni geplant, teilte die Gemeindeverwaltung jetzt mit. Die Wasserwehr besteht aktuell aus 13 Mitgliedern. Vorsitzender ist der Nünchritzer Unternehmer Jens Neumann, Stellvertreterin die Gemeinderätin Anett Wendler (SPD).

Während bisher im Hochwasserfall freiwillige Helfer einberufen wurden, sind die Mitglieder der Wasserwehr ständig durch den Bürgermeister berufen. Sie werden in fachlicher Hinsicht ausgebildet und führen Übungen durch. Im Ernstfall verfügt die Gemeinde damit zusätzlich zur Feuerwehr über ausgebildete Einsatzkräfte. Das Aufgabenspektrum im Hochwasserfall ist genau festgeschrieben und beginnt im Normalfall bei der Alarmstufe 2 mit regelmäßigen Kontrollen der gefährdeten Bereiche und der Beseitigung von Abflusshindernissen. Ab Stufe 3 beteiligt sich die Wehr am Wach- und Informationsdienst und organisiert das Befüllen der Sandsäcke. Ab Stufe 4 kommen unter anderem die Deichverteidigung und die Hilfe bei Evakuierungen hinzu. (SZ/ste)

Anzeige
Tag der offenen Scheune
Tag der offenen Scheune

am 3. Oktober 2020 auf dem Gut Haferkorn in Leisnig. Unsere Partner werden im Zelt anwesend sein und für Gespräche bereit stehen. Eintritt ist kostenfrei!