merken
PLUS

Weesenstein eröffnet Salonsaison

Der Dresdner Schauspieler Friedrich Wilhelm Junge gastiert am Sonnabend im Schloss. Damit setzt er eine Tradition fort.

Von Heike Sabel

Mit seinem Kabarett-Abend „Das Haus Erinnerung“ gastieren der Dresdner Schauspieler Friedrich Wilhelm Junge und Michael Fuchs (Piano) am Sonnabend, dem 12. April, 19 Uhr, auf Schloss Weesenstein. Sie eröffnen damit die diesjährige Saison des literarisch-musikalischen Salons im Schloss. Friedrich-Wilhelm Junge gründete 1988 das Dresdner Brettl, das seit 1994 sein Domizil auf dem Theaterkahn hat, und leitete das Theater bis 2005. Bis heute tritt er dort in zahlreichen Inszenierungen auf. Auf Schloss Weesenstein begibt er sich auf eine musikalisch-literarische Reise durch die erfolgreichsten Programme des Dresdner Brettl mit Texten unter anderem von Erich Kästner, Kurt Tucholsky und Heinrich Heine und spannt den Bogen bis zu seinem aktuellen Programm „Der Zauberlehrling“. Begleitet wird er vom langjährigen Brettl-Pianisten Michael Fuchs, der fast alle Chansons neu vertonte.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Der musikalisch-literarische Salon wurde vor über 20 Jahren vom Dresdner Schauspieler und guten Geist Weesensteins, Rolf Hoppe, sowie dem früheren, bereits verstorbenen Schlossleiter Dr. Klaus-Dieter Wintermann initiiert.

Kontakt: 035027 62629