merken
PLUS

Weihnachtliche Dauerbeschallung

Nichts ahnend wollte ich eigentlich nach der Arbeit nur noch schnell Lebensmittel kaufen. Ich muss zugeben, ich hasse es Lebensmittel einzukaufen. Es gibt für mich nichts Nervigeres. Menschen drängeln....

Nichts ahnend wollte ich eigentlich nach der Arbeit nur noch schnell Lebensmittel kaufen. Ich muss zugeben, ich hasse es Lebensmittel einzukaufen. Es gibt für mich nichts Nervigeres. Menschen drängeln. Mit dem Wagen kommt man immer schlecht um die Kurven und außerdem kauft man so wie so immer viel zu viel ein. Doch als wäre das nicht schon genug, gab es für die Kunden auch noch eine Art Dauerbeschallung mit Weihnachtsliedern.

Da wollte ich eigentlich nur noch raus aus dem Laden. Die Musik stresste mich irgendwie beim Einkaufen. Ich hatte das Gefühl, die Leute liefen automatisch langsamer. An den Kassen angekommen, wurde es nicht besser. Die Schlange war lang. Sehr lang. Und ich bildete mir ein, schon zum dritten Mal das selbe Lied zu hören. Generell bin ich kein Weihnachtsmuffel. Allerdings bin ich im Moment noch gar nicht auf Weihnachten eingestellt. Das kann zum einem an dem eher herbstlichen Wetter liegen. Zum anderen merkt man manchmal im Stress gar nicht, wie schnell die Zeit am Ende doch wieder vergeht. Die Weihnachtslieder werde ich wohl trotzdem in den nächsten Wochen noch beim Einkaufen hören. Vielleicht stellt sich ja dann, je öfter ich gehe, auch bei mir die Weihnachtsstimmung ein. Ihr Landstreicher

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.