merken
PLUS

Weihnachtsbuden trotzen Sturmtief

Die Stände auf dem Stolpener Markt wurden speziell gesichert. Für den Aufbau werden jetzt noch Helfer gesucht.

Von Katarina Lange

Orkan „Xaver“ soll den Weihnachtsmarkt am Sonnabend und Sonntag in Stolpen nicht gefährden. Die Kommune hat gestern erste Vorkehrungen getroffen, um der stürmischen Wetterlage zu trotzen. Auf dem Marktplatz wurden bereits die ersten Buden aufgebaut. Damit der Sturm keine Schäden anrichtet, haben Mitarbeiter der Stadt nun die bereits montierten Planen wieder abgenommen, teilt Annett Immel von der Touristinformation Stolpen mit. Der Sturm soll damit keine Angriffsfläche bekommen. Die Kommune hat die Händler darüber informiert. Je nach Wetterlage sollen die Buden heute oder spätestens am Sonnabendfrüh wieder komplettiert werden. Mitarbeiter des Bauhofes stehen in den Startlöchern, um die Stände kurzfristig neu zu bespannen. „Dafür werden noch freiwillige Helfer gesucht, die unser Team unterstützen“, sagt Annett Immel.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Der 24. Romantische Weihnachtsmarkt in Stolpen soll am Sonnabend um 11 Uhr beginnen, am Sonntag um 10 Uhr. Viele Veranstaltungen und Programmpunkte finden unter den Dächern der Stadt statt, unter anderem in Stadtmuseum, Rathaus, Hotel Goldener Löwe, Kirche und Gemeindezentrum. Für Autofahrer ist der Markt am Wochenende gesperrt. Besucher können die Parkplätze am Ärztehaus und an der Schützenhausstraße nutzen.