SZ +
Merken

Weinkeller des Klosters öffnet zum Bauernmarkt erstmals in diesem Jahr

Leisnig. Für Sonnabend laden die Mitglieder des Fördervereins Kloster Buch sowie das Team des Amtes für Landwirtschaft zum nächsten Bauernmarkt auf das Gelände des Klosters Buch ein. „Viele Direktvermarkter...

Teilen
Folgen

Leisnig. Für Sonnabend laden die Mitglieder des Fördervereins Kloster Buch sowie das Team des Amtes für Landwirtschaft zum nächsten Bauernmarkt auf das Gelände des Klosters Buch ein. „Viele Direktvermarkter bieten in bewährter Weise ihre frischen Erzeugnisse aus eigener Produktion an“, sagt Siegrun Haupt vom Förderverein.

Neben den Händlern sind als solche auch die Förderer tätig. Sie begrüßen die Gäste im Klosterladen, dessen Sortiment der Saison angepasst worden ist, sowie im Weinkeller. Dieser ist laut der Veranstalter in diesem Jahr zum ersten Mal geöffnet, damit die Besucher edlen Rebensaft in passendem Ambiente probieren und genießen können.

Wer an einer Führung teilnehmen möchte, hat zeitweise die Qual der Wahl. Um 10 und 14.30 Uhr starten Rundgänge durch die Anlage. Dabei erfahren die Teilnehmer mehr über die Entstehung, Bewirtschaftung und die einstige Ausbreitung des Klosters. Auch über die Nachklosterzeit gibt es einiges zu berichten. Ebenfalls um 10 Uhr beginnt eine Kräuterführung. Dabei weiht Undine Myja die Interessierten in die Geheimnisse der Kräutergärten des Klosters ein. Treff dazu ist am Stand von „Undines Kräutermanufaktur“.

Die motorisierten Gäste bitten die Förderer auch diesmal, die Parkplätze außerhalb des Klostergeländes zu nutzen.

Bauernmarkt im Kloster Buch am Sonnabend von 9 bis 15 Uhr. Klosterführungen 10 und 14.30 Uhr, Kräuterführung 10 Uhr.