merken
PLUS

Bob-WM 2020

Rodel-Weltcup als Test für die Bob-WM

Die Stars auf zwei Kufen machen Station in Altenberg und Bahne für das größte Sportereignis des Jahres.

Die Rodelelite trifft sich gern in Altenberg. Weltcup-Rennen haben auf der Bahn im Kohlgrund Tradition.
Die Rodelelite trifft sich gern in Altenberg. Weltcup-Rennen haben auf der Bahn im Kohlgrund Tradition. © Archivfoto: Egbert Kamprath

Die weltbesten Rennrodler sind derzeit zu Gast im Osterzgebirge. Sie kämpfen am Wochenende um Weltcup-Punkte im Altenberger Eiskanal. 21 Nationen haben ihre Teilnahme gemeldet. Das Aufgebot ist beachtlich und hat mit 49 Herren, 42 Damen, 27 Doppelsitzern und elf potenziellen Teamstaffeln laut internationalem Rennrodelverband (FIL) durchaus WM-Dimensionen. "Am Start wird alles sein, was derzeit auf zwei Kufen Rang und Namen hat", heißt es.

Und es könnte diesmal sogar eine Lokalmatadorin mit dabei sein und das Feld aufmischen.  "Ich bin sehr gespannt, ob Jessica Tiebel einen Einsatz erhält, und wenn ja, zu welcher Platzierung es reicht", sagt Bürgermeister Thomas Kirsten (Freie Wähler), der die Wettkämpfe mit Spannung und Vorfreude erwartet. Denn sie sind zugleich von der Organisation her die Generalprobe für die Weltmeisterschaften im Bob und Skeleton, die vom  17. Februar bis 1. März im Altenberger Kohlgrund stattfinden. 

Anzeige
Gemeinsam allem gewachsen

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen ist auch in dieser außergewöhnlichen Situation für ihre Kunden da.

Pendelbusse zur Bobbahn

A und O der sportlichen Großveranstaltungen sind die An- und Abreise zu und von der Wettkampfstätte. Erwartet werden  zur WM 20.000 bis 30.000 Besucher. "An der Bahn sind aber kaum Parkplätze vorhanden", erläutert Jens Morgenstern die Herausforderung. Der Geschäftsführer des Bahnbetreibers, der Wintersport Altenberg GmbH, setzt deshalb mit seinen Partnern darauf, den Verkehr zu entzerren und die Besucher weiträumig einzusammeln und mit öffentlichen  Verkehrsmitteln zur Bobbahn zu bringen. Das wird jetzt zum Rodel-Weltcup erneut getestet.

So werden  die Busse der regulären Linie 360 ab Dresden-Hauptbahnhof ins Gebirge  am Wochenende direkt den Eiskanal ansteuern und dort halten. Wer mit dem Zug nach Altenberg anreist, kann am Bahnhof in einen Shuttlebus steigen. Die Sonderhaltestelle befindet sich an der Giebelseite des Gebäudes Richtung Edeka. Der Bus pendelt am Freitag, dem 10. Januar, zwischen 8 und 16 Uhr, am Sonnabend, 11. Januar, zwischen 8 und 16.30 Uhr und am Sonntag, 12. Januar, zwischen 8 und 15.30 Uhr, zwischen Bahnhof und Bobbahn. Fahrgäste zahlen den Tarif des Verkehrsverbundes Oberelbe.

Die Logistik ist eine der größten Herausforderungen für Bahnchef Jens Morgenstern - nicht nur zum Rodel-Weltcup  an diesem Wochenende.
Die Logistik ist eine der größten Herausforderungen für Bahnchef Jens Morgenstern - nicht nur zum Rodel-Weltcup  an diesem Wochenende. © Egbert Kamprath

Sonderparkplätze im Umland

Da dennoch viele Besucher mit Pkws anreisen werden, sind zusätzliche Stellflächen nötig. Der Verkehr, der über die Bundesstraße B 170 aus Richtung Dippoldiswalde und Dresden anrollt, wird am Sonnabend und Sonntag vor den Toren Altenbergs abgefangen. Zwischen Ortseingang und dem Abzweig nach Oberbärenburg wird eine Fahrspur gekappt und auf einer Länge von rund 1.200 Metern in eine Stellfläche für Pkws umgewandelt. Die Gäste können von hier in einen Pendelbus steigen, der sie zur Bobbahn bringt. Es werden nach Angaben des Bahnbetreibers drei Haltestellen eingerichtet.

Die Pkws, die über die Autobahn A 17 und das Müglitztal anrollen, sollen möglichst gleich über Geising nach Zinnwald gelenkt werden. Dort steht an der ehemaligen Grenzzollanlage ein großer Parkplatz zur Verfügung. Hier können die Gäste in Pendelbusse umsteigen, die sie zur Bobbahn bringen. Diese  fahren vom Parkplatz ab auf der Seite der Scharspitze. Besucher, die mit dem Auto anreisen, werden gebeten, die  Ausschilderungen und Markierungen zu beachten.

Unterhaltung an der Bahn

Wie zur WM werden die Gastgeber auch zum Rodel-Weltcup am Wochenende Besuchern  ein Rahmenprogramm bieten. Zahlreiche Monitore entlang der Bahn und die große Videowand im Ziel halten die Zuschauer über das Geschehen im Eiskanal auf dem Laufenden. Die Kommentatoren Ulrich Jansch und Mario Eichler liefern zu den Bildern die Informationen. Die Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge GmbH bringt  einen beheizten Spielebus mit. Hier können Kinder  basteln, spielen und sich schminken lassen. Für Stimmung sorgen die Maskottchen Bobby und Flocki Flocksen sowie die Blaskapelle „Charlies Mannen“ aus Freital. In den Pausen tritt eine Tanzgruppe aus Glashütte auf.

Ausgebautes Imbissangebot

Natürlich sollen Besucher auch nicht verhungern und verdursten. Verschiedene Imbissstände werden aufgebaut, und Händler kümmern sich um das leibliche Wohl. Dafür wurde mit Blick auf die WM auch mehr Platz geschaffen. "Wir werden beim Catering auch wiederverwendbare Becher ausprobieren", sagt Chef Jens Morgenstern, "um nicht so viel Müll zu produzieren."

Hier gibt's Tickets für den Weltcup

Tagestickets für den Weltcup am Wochenende sind im Vorverkauf im  Internet unter www.weltcup-altenberg.de sowie an den Tageskassen  vor Ort erhältlich. Die Kassen öffnen  eine Stunde vor Wettkampfbeginn. Das Tagesticket kostet zehn, ermäßigt fünf Euro. Gruppen ab zehn Personen erhalten Rabatt. Für diese sogenannten Fankarten sind zu den Weltcup-Rennen fünf Euro pro Tag und Person zu zahlen. Diese Tickets gibt es nur im Online-Vorverkauf.  Zum Nationencup am Freitag, bei denen es um die Startplätze für den Weltcup geht, sowie an allen Trainingstagen gibt es Tagestickets für fünf, ermäßigt drei Euro. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass der Einlass eine Stunde vor dem Start erfolgt. Besucher gelangen über den Haupteingang am Bornweg (Tor B) und über den Eingang am Alten Kohlgrundweg aus Richtung Hirschsprung (Tor D) an die Bahn.

Der Zeitplan: Freitag, 10. Januar, 9.30 Uhr Nationencup: Herren, Damen, Doppelsitzer; Sonnabend,  11. Januar, 9.25 Uhr  Weltcup Doppel, 12.30 Uhr Herren; Sonntag, 12. Januar, 9.15 Uhr Damen, 13 Uhr  Team-Staffel.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.