merken

Radeberg

Wem die Turmuhr schlägt

Die 13. Schlössertour am Sonntag wird für die Wachauer eine Besondere sein: Nach jahrzehntelanger Stille werden sie sich an ein neues Geräusch gewöhnen müssen.

Turmuhrmacher Andreas Tschipke weiß wie die Wachauer Kirchturmuhr tickt, schließlich hat der 55-Jährige sie ja auch eingestellt. Seit sieben Jahren übt der gelernte Elektriker diesen ungewöhnlichen Beruf aus.
Turmuhrmacher Andreas Tschipke weiß wie die Wachauer Kirchturmuhr tickt, schließlich hat der 55-Jährige sie ja auch eingestellt. Seit sieben Jahren übt der gelernte Elektriker diesen ungewöhnlichen Beruf aus. © René Plaul

Am Sonntag ist es wieder einmal so weit: Da öffnen die Schlösser im Rödertal ihre Türen und Pforten. Besucher können in Hermsdorf, Seifersdorf, Radeberg und auch im Wachauer Barockschloss nicht nur hinter die Kulissen dieser Gebäude schauen, es wird den Besuchern an diesen geschichtsträchtigen Orten auch so einiges an Kultur geboten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden