merken
PLUS

Weniger Kandidaten für den Löbauer Stadtrat

74 Personen wollen in den Stadtrat oder die Ortschaftsräte. Eine Partei tritt dabei allerdings nicht mehr an.

Von Gabriel Wandt

Weniger Wahlvorschläge und weniger Kandidaten als zur Kommunalwahl 2009: Das ist die Bilanz, die der Löbauer Gemeindewahlausschuss jetzt gezogen hat. Vor wenigen Tagen bestätigte er die Nominierungen der Parteien und Wählervereinigungen. Darunter gibt es für den Löbauer Stadtrat keine Überraschungen, höchstens in der Zahl der aufgestellten Kandidaten. So tritt die Bürgerliste dieses Jahr immerhin mit 19 Personen an, die für den Stadtrat kandidieren. Die CDU präsentiert elf Namen, die Linke neun und die Freien Demokraten treten zu dritt an. Darüber informiert Wahlleiterin Silke Neumann. Für den Ortschaftsrat Kittlitz stellt die CDU vor der Linken die meisten Kandidaten, in Ebersdorf, Großdehsa und Rosenhain hat die Bürgerliste die Nase vorn.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Damit bewerben sich die bekannten Gruppierungen um die Mitwirkung im Stadtrat und den Ortschaftsräten. Die SPD hat in diesem Jahr keinen Wahlvorschlag mehr eingereicht, informiert Frau Neumann. Auch neue Formationen, wie Piraten oder Vertreter der Alternative für Deutschland, treten in Löbau und seinen Ortsteilen nicht an.

2009 war die CDU mit 29,1 Prozent vor der Bürgerliste und den Linken stärkste Kraft im Löbauer Stadtrat geworden.