merken

Leben und Stil

Wenn alle so reden würden, wie sie im Netz schreiben

Bei der Kommunikation im Internet geht oft die gute Kinderstube verloren. Eine Lösung liegt im Perspektivwechsel. Aus der Kolumne "Mimik.Macht.Meinung". 

Robert Körner ist Kommunikationscoach aus Pirna. Er schult, mimische Signale zu entschlüsseln und Persönlichkeitstypen zu identifizieren.
Robert Körner ist Kommunikationscoach aus Pirna. Er schult, mimische Signale zu entschlüsseln und Persönlichkeitstypen zu identifizieren. © Sven Ellger

Das Internet und seine Kommentarspalten sind ein Quell der Freude – insofern man Masochismus zu seinen bevorzugten Hobbys zählt. Was sich da abspielt, kann gut und gerne als Bodensatz geistiger Auswürfe bezeichnet werden. Eine Meisterleistung menschlicher Ignoranz. Die moderne Möglichkeit, Ideen und Argumente bei verschiedenen Themen reflektiert einzubringen, fällt dem Drang nach Geltungsbewusstsein, Meinungshoheit und Rachegelüsten zum Opfer. Da streift sich die lang anerzogene Kinderstube den Mantel der moralischen Wurstigkeit über. Schnurstraks benehmen sich die Akteure wieder wie Dreijährige, denen das Vesper vom Nachbarsjungen geklaut wurde.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden