merken

Wirtschaft

Wenn das Auto Alkohol riechen kann 

Ab 2022 sollen Neufahrzeuge mit umfassenden Sicherheitssystemen ausgestattet werden. Wer zu tief ins Glas geschaut hat, kann den Wagen dann nicht mehr starten.

Wer alkoholisiert Auto fahren will, kann das in einem Neuwagen bald nicht mehr. © imago/Paul von Stroheim

Der Fahrer hat getrunken und bekommt postwendend die Quittung: Jeder Versuch, doch mit dem Auto nach Hause zu fahren, scheitert. Der Bordcomputer registriert übermäßigen Alkoholkonsum und verhindert das Anlassen des Motors. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden