merken
PLUS

Wenn das Schicksal unerbittlich ist

über das Leben und die Hilfe, die nötig wird

Frank Oehl

Fast jeder erlebt irgendwann einen Schicksalsschlag. Womöglich nicht in unmittelbarer Nähe, aber vielleicht in der näheren Verwandtschaft oder im Bekanntenkreis. Wenn eine 17-jährige Abiturientin mit dem Rad stürzt und später ins Koma fällt, aus dem sie nicht wieder erwacht. Wenn eine elfjährige Hobbytänzerin einen Schlaganfall erleidet und notoperiert werden muss. Oder wenn eine Neugeborene schwerstbehindert zur Welt kommt, wie die kleine Laura Schneider aus Kamenz. Dann braucht es ziemlich beste Freundschaften oder Familien – die zusammenhalten, weil sie Hilfe erfahren.

Anzeige
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken

schaffer-mobil feiert 30. Jubiläum. Es warten Workshops, Top-Neuheiten und jede Menge Angebote. Vor allem Gebrauchte werden zum Schnäppchen.

Und da ist es gut, wenn es Organisationen wie Rotary gibt, die Kräfte bündeln können. Rotary International ist eine weltweit agierende Vereinigung von Frauen und Männern ganz unterschiedlicher Profession. Eine der prominentesten Mitglieder ist Windows-Gründer Bill Gates, der über die Stiftung mit seiner Frau Hunderte Millionen Euro in die Bekämpfung der Polio gibt. Mit impulsgebender Wirkung, weil er jeden Dollar, der über Rotary gespendet wird, sage und schreibe verdreifacht. Das Geld kommt einer Impfkampagne zugute, die hilft, dass Kinderlähmung jedenfalls kein unerbittliches Schicksal mehr ist. Zum Beispiel.