merken

Dippoldiswalde

Wenn der Kita-Platz plötzlich abgesagt wird

Eine Familie hat fest mit einem Kita-Platz in Obercarsdorf für September gerechnet. Nun kam alles ganz anders.

Die Kita Glückkäfer hat eine neue Gruppe im Rahmen ihres integrativen Konzepts eingerichtet. So kam ein Junge nach einer Absage doch noch unter. © Egbert Kamprath

Manuela und Maik Püschel sind den ganzen Tag unterwegs. Sie fahren Lkw, sind verantwortlich dafür, dass Lebensmittel pünktlich in den Märkten ankommen. Da benötigen sie eine zuverlässige Betreuung für ihren kleinen Sohn Danny, der jetzt von der Tagesmutter in den Kindergarten wechseln soll. Schon als er 2016 geboren wurde, haben sie begonnen, sich in der Kita Obercarsdorf darum zu kümmern. „Es gab schon einmal eine Zusage für 2018, aber da hat mein Mann gesagt, dass wir den Platz erst ab September 2019 benötigen. Da hieß es dann, wir würden eine Bestätigung per Post bekommen“, erzählt Manuela Püschel. Doch so ein Schreiben kam nicht. Bis jetzt im Mai ein Brief von der Kita in der Post war, der keine Bestätigung enthielt, sondern eine Absage. Darin stand, dass der Kleine nicht im September 2019 aufgenommen werden kann, da alle Plätze vergeben sind. „Eine Aufnahme ist frühestens ab dem 1. September 2020 möglich.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden